Schlagwort-Archiv: Linienverbindung

Zukunftsorientiert trotz Enttäuschung – „Nachkarten gibt es nicht!“

Kommentierungsfrist: abgelaufen

Kommentar vom Verein Pro Flughafen Hof-Plauen e.V.

Bezug: Die Meldungen in der Presse über die gescheiterte EU-Ausschreibung für einen Finanzinvestor, den Rückzug der Klage sowie die nun voranzutreibende Lösung „PLAN B“.

***

Aus Sicht des Vereins Pro Flughafen Hof-Plauen e.V. ist es schon schwer, einen derartigen „Tiefschlag“ wegzustecken. Aber ein Sprichwort aus dem Sport beschreibt die jetzige Situation deutlich: „Nur wer liegenbleibt gibt sich endgültig geschlagen“. Die Region hat lediglich einen – am Ende aussichtslosen – Kampf verloren gegeben.

Deshalb verfällt der Verein – dem knapp 180 Mitglieder angehören – nicht in Wehklagen und das sonst übliche „Nachkarten“, wer den wohl an der jetzigen Situation am meisten Versäumnisse zu vertreten hat, sondern schaut zukunftsorientiert nach vorn.

Sicherung der Fluglinie Hof-Frankfurt ist das vorrangige Ziel, das die Verantwortlichen jetzt zu verfolgen haben. Zudem ist der Regionalflughafen für die Zukunft fit zu machen. Weiter ist dafür zu Sorge zu tragen, dass wirtschaftliche Infrastruktur am und rund um den Flughafen entsteht. Dies sichert Arbeitsplätze und erhöht die Attraktivität unseres Regionalflughafens.

Unstrittig ist hier, den Ausbau der Geschäftsfliegerei voranzutreiben. Schon lange fordert diese Klientel neben einer täglichen Linienverbindung nach Frankfurt auch die Anbindung an das rasant wachsende Luftdrehkreuz München.

Aber auch Spezialangebote wie Flüge zu Messen (IAA, Cebit usw.), Kurztripps zu Musicalveranstaltungen oder auch Städtereisen können „für Leben“ auf dem Airport sorgen. Die geäußerten Wünsche aus der Bevölkerung sprechen eine „deutliche Sprache“.

Nur wenn dieser Regionalflughafen „lebt“ wird er auch in der erweiterten Öffentlichkeit als Geschäftsfeld wahrgenommen. Die hiesige Bevölkerung muss man nicht überzeugen, die steht mit Herzblut hinter dem Flughafen.

Ohne Verzug sind deshalb die für den Ausbau des Flughafens Hof-Plauen zugesagten 31,8 Millionen Euro für den Flughafen und die Region zu sichern. Politiker aller Coleur sind hier in der Pflicht. Vom Stadtrat, über die Landtagsabgeordneten bis hin zu denen, die im Deutschen Bundestag diese Region vertreten.

Der Verein Pro Flughafen Hof-Plauen wird deshalb alle weiteren Aktivitäten, die der Sicherung und der Steigerung der Attraktivität unseres Flughafens dienen uneingeschränkt und aktiv unterstützen.

 

Jürgen Knieling

1. Vorsitzender

PRO Flughafen Hof-Plauen e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pro-flughafen-hof-plauen.de/WordPress_02/zukunftsorientiert-trotz-enttauschung-nachkarten-gibt-es-nicht-2/